Website realisiert durch
IBS Dr. Sommer GmbH
< Juni >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
22 28 29 30 31 01 02 03
23 04 05 06 07 08 09 10
24 11 12 13 14 15 16 17
25 18 19 20 21 22 23 24
26 25 26 27 28 29 30 01
VereinPkt
1. DJK Arminia Eilendorf 66
2. Eintr. Verlautenheide 59
3. Germania Eicherscheid 50
4. Columbia Donnerberg 48
5. DJK FV Haaren 46
6. Rasensport Brand 45
7. FC Wegberg-Beeck II 39
8. Alemannia Mariadorf 39
9. Rheinland Dremmen 39
10. Germania Kückhofen 39
11. SG Würm-Lindern 37
12. Concordia Oidtweiler 32
13. FC Roetgen 31
14. SV Roland Millich 31
15. Sparta Gerderath 27
16. SC Kellersberg 9
Für Parties zu mieten
Tennisheim für eure Feier
Sie befinden sich hier:  News » Detail-News

Wird die Ü40-Mannschaft von Eintracht Verlautenheide neuer Deutscher Meister?

10. 09. 2017 12:02 Alter: 284 days

Wird die Ü40-Mannschaft von Eintracht Verlautenheide neuer Deutscher Meister?

Endrunde im Berliner Olympiapark

(Aachen-Verlautenheide, 06.09.2017) Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin! Der beliebte Schlachtruf wird in Kürze Realität für die erfolgreichen Ü40-Kicker aus Verlautenheide. Denn als Westdeutscher Meister 2016 hat man sich als eine von insgesamt 10 Mannschaften für den 11. DFB-Ü40-Cup 2017, der Deutschen Meisterschaft für Ü40-Fußballer, vom 15.-17. September im Berliner Olympiapark qualifiziert.

Die Fußballer der Eintracht aus Verlautenheide um Initiator Klaus Ulrich freuen sich sehr auf dieses sportliche Highlight. Denn schon beim Sieg im Rahmen der letztjährigen Kreismeisterschaft wurde das Ziel ausgegeben: Wir wollen zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin!

Nachdem man danach auch den Titel des Mittelrhein-Meisters souverän erringen konnte und Anfang September 2016 in Duisburg-Wedau Westdeutscher Meister wurde, war der Jubel groß – der Platz in der Endrunde 2017 in Berlin wurde erreicht.

Gemeinsam mit dem Lüner SV vertritt man nun Westdeutschland – ein sportlicher Erfolg, den noch kein Verein aus dem Fußballkreis Aachen erringen konnte. Der gesamte Verein um den Vorsitzenden Herbert Linden ist mächtig stolz und drückt kräftig die Daumen, auch wenn die Kicker aus dem Aachener Norden sicherlich nicht als Favoriten ins Rennen gehen. Die Gruppengegner in der Vorrunde heißen FC Bayern München, Blau-Weiß 1890 Berlin, SG Mittelmosel Leiwen und der TSV Reinbek.

Favorit sind in diesem Jahr wieder die „Oldies“ um Titelverteidiger Spvgg Blau-Weiß 1890 Berlin, die einige Ex-Profis wie Marco Gebhardt (Eintracht Frankfurt, 1860 München und Union Berlin), Torhüter Marco Sejna (Hertha BSC, TB Berlin) und Ronny Nicol (Union Berlin, 1. FC Nürnberg) in ihren Reihen haben.

Doch auch das Verlautenheidener Aufgebot kann sich durchaus sehen lassen: Oliver Schmitz, Michael Pier, Mike Zimmermann, Clirim Bashi, Holger Wolters, Carsten Büchel, Hajo Meuser, Olaf Poll, Dirk Lehmann, Thorsten Schmitz, Bernd Kämmerling, Stefan Gregoriou, Jürgen Heinrichs, Goekhan Demirci, Remy Konowski, Marco Gerhardts und Robert Kroll vertreten die Farben der Eintracht in der Hauptstadt.

Unterstützt werden sie dabei vom erfahrenen Betreuerteam Klaus Ulrich, Metin Atici, Detlev Massorz, Bernd Wesemann und Bernd Schwartze.